Nachlassstundung

Antragsberechtigung

  • Schuldner
  • Gläubiger
  • Konkursrichter (Überweisung)

Voraussetzungen

  • Aussicht auf Zustandekommen eines Nachlassvertrages
  • Berücksichtigung öffentl. Interessen

provisorische Nachlassstundung

einstweilen höchstens 4 Monate (ab 20.10.2020 8 Monate) zur Prüfung

  • der wirtschaftlichen Lage und
  • der Sanierungsaussicht

definitive Nachlassstundung nach

  • Ergänzung der Akten durch den Schuldner
  • Vorliegen der Beurteilungsgrundlagen des provisorischen Sachwalters

Drucken / Weiterempfehlen: